Ich hatte einen Termin mit einer meiner Kundinnen in Frankreich. Sie setzte sich einige Stunden vor unserem Termin mit mir in Verbindung und erklärte mir, dass sie nicht anwesend sein könne, weil sie für ihren Sohn und dessen Frau einige Stunden im Krankenhaus einspringen müsse. Ihre dreijährige Enkelin hatte seit einer Woche 40 Grad Fieber und niemand konnte herausfinden, was los war. Ich fragte sie, ob sie mir gestatten könne, einen Blick darauf zu werfen. Ein paar Stunden später erhielt ich die Erlaubnis.

Ich fand ein Ungleichgewicht im Hypothalamus (Temperaturregulierung), gefolgt von Stoffwechselabfällen in der Milz und der Leber, die durch parasitäre Energie verursacht wurden. Ich war neugierig, welcher Parasit ein so hohes Fieber verursachen könnte, also recherchierte ich ein wenig und fand eine Liste von Parasiten. Ich fragte, ob er auf dieser Liste stehe, und erhielt ein "Ja".

Die Enkelin wurde positiv auf den Parasiten getestet, der Toxoplasmose verursacht. Der Rest ist Geschichte.

Hier ist, was mein Kunde schreibt:

Liebe Angela, 

Was meine dreijährige Enkelin betrifft, möchte ich Ihnen mitteilen, dass es ihr jetzt wirklich gut geht. Nachdem sie eine Woche lang hohes Fieber hatte, konnten die Ärzte keine Diagnose stellen. Als ich Sie bat, an ihrer Situation zu arbeiten, konnten Sie mir sagen, dass ihr Ungleichgewicht von Milz und Leber auf die Art von Parasiten zurückzuführen war, die beim Menschen Toxoplasmose verursachen.

Eine Woche nach Ihrer E-Mail erhielten wir die Diagnose des Arztes, und es war Toxoplasmose! Ich möchte Ihnen wirklich danken, denn dank Ihrer Arbeit konnten ihre Eltern und ich beruhigt werden.

Liebe und Segenswünsche, Roseline

- Angela Hanna, CBCP (Quebec, Kanada)